Annette Lober, in der mittel-fränkischen Provinz geboren, arbeitet als Performance Künstlerin und Schauspielerin für Theater, TV und Kino. Sie studierte nach Abschluss eines Stipendiums für Robert Wilsons Watermill Center, ab 2005 an der Zürcher Hochschule der Künste Schauspiel. Engagements u.a. am Schauspielhaus Hamburg, Thalia Theater Hamburg, Schauspielhaus Zürich und für Theater Marie. Als Performerin u.a. 2012 in der Aufführung der Hamburger Galerie Interpol „Heutzutage hat doch niemand mehr Bock den posthumen Künstler zu mimen“ und einer Installation von Theaster Gates für die White Cube Gallery London bei der Art Basel 2013 oder auch 2011 in „Die Chymische Hochzeit - Verheyen meets Jarman“ in Kooperation mit der ZERO Foundation, Dries van Noten und der Julia Stoschek Collection Düsseldorf. Lebt in Berlin.


Newsletter abonnieren